Der kleine Hund bekommt jetzt gekochtes Futter- das wollte ich ja nie tun, also kochen für den Hund! Im Prinzip koche ich das für sie das, was sie früher als Frischfleisch bekommen hat. Meistens mit Kartoffeln oder anderem Gemüse. Außerdem soll ich viel Wasser geben. Sie trinkt generell genug (meiner Meinung nach). Die Empfehlung war ca 250ml zusätzlich. Etwas Milch mit rein damit sie es trinkt. Problem an der Sache: Sie kann dann einfach nicht ihre Blase halten. Folge: Zwei mal Pipi ins Haus. Sie findet sich selbst echt doof dann. Macht rieeeesen Seen, die sie nicht wirklich kontrollieren kann. Also werde ich jede Mahlzeit mit Wasser ansetzen, damit sie öfter kleinere Mengen trinkt. Das hat heute bisher schon gut geklappt. Sie muss ca. doppelt so oft wie der große Hund raus (die geht ca. 3-4x am Tag Pipi machen, wenn wir mal einen richtig faulen Tag haben).  Ich hoffe, dass wir das Gewicht in den Griff bekommen. Im Oktober ist Blutkontrolle für das Minimie.

Der große Hund ist fit, läuft, springt, frisst wie immer gut. Sie schläft viel. Und ist etwas grummelig, jetzt auch gegen die Kleine. Andere interessieren sich sehr für ihren Popo. 15/16 Tage bis US… Ich kann dazu nur sagen: ahhhhhhhhhhhh 😉